Die Ingenieure der Zukunft

Das Technikhaus für Kinder an der Hebbelstraße als Talentschmiede zukünftiger Ingenieure

 

Seit Jahren dürfen die 3. und 4. Klassen der Grundschule St. Peter eine ganze Woche in dieser einmaligen Einrichtung sägen, löten, hämmern, mit Klebepistolen hantieren und feilen bis entweder ein Solarauto (3. Jahrgangsstufe) oder eine Zugbrücke (4. Jahrgangsstufe) entstanden ist. Fertigkeiten, wie messen, oder maßstabsgetreu umwandeln und Fähigkeiten wie Teamwork haben hier einen noch viel wichtigeren Stellenwert als in der Schule.
Mit Konzentration und großem Eifer sind die Kinder jedes Mal bei der Arbeit und werden von Mentoren geduldig unterstützt. Für die im Rahmen der Projektwochen durchgeführten Aktivitäten sowie eine eventuelle Vergütung von Honorarkräften wurden den Schulen im Schuljahr 2021/ 22 staatliche Mittel zur Verfügung gestellt. Unter dem Motto „Alltagskompetenzen - Schule für das Leben“ liegt der Fokus dabei auf Praxisbezug und Lebenswirklichkeit. Die jungen Menschen werden in der Schule damit künftig noch besser auf das spätere (Berufs-)Leben vorbereitet und umfasst den Bereich „Alltagskompetenz und Lebensökonomie“. Dazu zählen die fünf Handlungsfelder: Ernährung, Gesundheit, selbstbestimmtes Verbraucherverhalten, Umweltverhalten und Haushaltsführung.

Mit Festus in die Römerzeit

 

Am 13. Juli begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a für einen Vormittag auf eine Reise ins antike Sorviodurum – so hieß Straubing bei den alten Römern.
Bei einem Besuch des Gäubodenmuseums gab Soldat Festus Einblicke in die beeindruckende Geschichte der Stadt. Neben der Sichtung des berühmten Straubinger Römerschatzes wurde zudem die bis zu 50 Kilogramm schwere Ausrüstung eines Legionärs bestaunt – und natürlich auch selbst anprobiert.

Spende für ukrainische Kinder an der Grundschule St. Peter 

Bereits am 08. Juli überreichte Herr Christian Dummer, Präsident des Kiwani Clubs Straubing, der sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzt, einen Scheck in Höhe von 500€. In Absprache mit der Schulleitung kann nun der Förderverein der Grundschule St. Peter, in einem ortsansässigen Straubinger Schreibwarenladen, Wertgutscheine für ukrainische Kinder kaufen. Diese werden den ukrainischen Kindern am Ende des Schuljahres ausgehändigt. Somit haben sie die Möglichkeit Schulmaterial zu besorgen.

Takatuka - das Piratenschiff legt ab!

Die 3. Klassen der Grundschule St. Peter absolvierten erfolgreich die Ausbildung zum Donaupiraten. Das Umweltprojekt „Takatuka“ sorgte mit seinen Naturabenteuern auf der Fischerdorfer – Donauinsel für jede Menge Spaß, aber auch wichtiger Informationen zur Auenökologie und zum Thema Wasser.
Der direkte Kontakt mit der Natur, die aufregenden Erlebnisse und die Schifffahrt mit einem „echten“ Piratenschiff sind Jahr für Jahr von unschätzbarem pädagogischen Wert.
Auf eine Wiederholung dieses nachhaltigen Umweltprojektes hoffen nun alle Teilnehmer:innen der Grundschule St. Peter.

Sommerfest der Grundschule St. Peter

Bei herrlichem Sommerwetter feierte die Grundschule St. Peter am Freitag, 15.07.2022, wieder ein Sommerfest.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten alle Schulkinder im farbenfroh geschmückten Pausenhof der Grundschule die anwesenden Gäste mit dem Lied „Hand in Hand“. Konrektorin Johanna Weiser erinnerte in ihrem Grußwort die Anwesenden, dass dies seit vier Jahren das erste Sommerfest ist. Darbietungen, wie selbst einstudierte Tänze der Klasse 3b und Kunststücke der Akrobatikgruppe unter der Leitung von Herrn André Stockhausen, begeisterten nicht nur die Schulkinder. Rektorin Meike Erben beendete den offiziellen Teil mit Dankesworten an den Elternbeirat, das Kollegium und eröffnete das Sommerfest.

Buchstabenfest

Ein fast ganzes Schuljahr haben die Erstklasskinder hart gearbeitet – nun können sie alle Buchstaben lesen und schreiben.
Dies musste am Donnerstag, den 02. Juni 2022 gehörig gefeiert werden. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern startete das Fest mit dem Gestalten einer Buchstabenkrone. Die kleinen Könige und Königinnen versammelten sich singend (Lied: „Alle Kinder lernen lesen“) zum gemeinsamen Auftakt. Anschließend zogen sie mit ihrem Laufzettel zu den einzelnen Stationen, die im Schulhaus verteilt waren. Fleißig wurden Perlenbänder, T-Shirts und Arbeitsaufträge den ganzen Vormittag erledigt.

Wir fliegen mit der Leserakete

Von dem Heimplaneten Erde bis zum Neptun sind es 5271 Millionen Kilometer. Soweit sind wir mit unserer Leserakete durch das Sonnensystem geflogen. In der Stadtbücherei Straubing haben wir sogar ein intergalaktisches Andenken an die Leserakete erhalten, nämlich eine Urkunde und eine Medaille. Dann wurde uns von der obersten Weltraumbehörde Zentrum für Leseraketen-Stars überreicht. Des Weiteren wurde uns dann das Bilderbuchkino „Das Monster vom blauen Planeten“ gezeigt.

 

Antolin Preisverleihung „Beste Leser“ 

Am 22. Juni 2022 haben wir unsere fleißigsten Leser im Leseprogramm ANTOLIN geehrt:

Zeitdetektive auf der Spur der Burg Falkenfels

Im Mai machten sich die Zeitdetektive der dritten Klassen auf zur Burg Falkenfels. Ziel der Schüler war es die Vergangenheit, Gegenwart und auch die Zukunft der historischen Stätte zu erkunden. Begleitet wurde die Forschungsreise durch die Burgverwalterin Fr. Sieber, die für die Fragen der Schüler zur Verfügung stand und den Kindern alles zeigte. Neben der Erkundung der Außenanlagen, Innenräume und der Geschichte der Burg, durften die Kinder auch die Rüstkammer genau inspizieren und verschiedenste Rüstungsteile anprobieren sowie Waffen in den Händen halten.

Kaiser Knöpfchen - ein Musical mit Spaß und Witz

Trotz widriger Umstände, denn Corona hatte uns während der Probenphase noch fest im Griff, kamen die 18 Schüler der Klasse 4c nebst ihrer Musiklehrerin Frau Höcht-Willén und Herr Benkert mit seinem P-Seminar Musik aus dem Ursulinen Gymnasium jeden Montag um 13.30 Uhr zusammen um zu proben.