Sie sind hier:

Hausordnung der Grundschule St. Peter Straubing

 

„Alles, was du von anderen erwartest, das tue auch für sie.”

Liebe Schülerinnen und Schüler,
unsere Schule soll ein Ort sein, an dem sich alle, die darin arbeiten, wohl fühlen. Zu Recht möchtet ihr von Mitschülern und Lehrern rücksichtvoll, fair und menschlich behandelt werden. Sie sollten dies auch von euch erwarten dürfen. Wir brauchen Regeln, wenn unser Zusammenleben und Zusammenarbeiten gelingen soll.
Deshalb erwarten wir von allen, dass folgende Punkte beachtet werden:

 

1. Ordnung muss sein!

  • Verbindliche Anwesenheit
    im Klassenzimmer: 7.45 Uhr; Unterrichtsbeginn: 07.50 Uhr
  • Betreten des Schulhauses vor Unterrichtsbeginn
    1. Wir halten uns nach dem Eintreffen in der Schule von 07.00 – 07.35 Uhr in der Aula (Morgenbetreuung) und
    2. ab 07.35 Uhr in den Unterrichtsräumen auf.
    3. Wir wechseln in den Wintermonaten im Klassenzimmer die Schuhe.
  • Pausen
    1. Wir verlassen zu Beginn der Pause die Unterrichtsräume und begeben uns ohne Verzögerung in den Pausenhof.
    2. Nach der Pause stellen wir uns in Zweierreihen bei unseren Klassen an und gehen nach Aufforderung der Pausenaufsicht zügig in die Unterrichtsräume.
    3. Bei Streitigkeiten und Nichtbeachtung der Regeln wenden wir uns an die Pausenaufsicht.
    4. Bei kleineren Verletzungen steht das Helferteam (Schüler der 3./4. Klassen) bereit.
    5. Die Pause findet draußen statt. Nur bei Extremwetterlage wird die Pause nach Ansage in den Klassenzimmern abgehalten.
    6. Nicht gegessene Brotzeit wird wieder mit nach Hause genommen. Wir halten den Pausenhof sauber und achten auf unsere Pausenboxen/Flaschen.
    7. Zum Pausenhof gehört nicht der Lehrerparkplatz. Die geparkten Fahrräder, Bäume und Rastmöglichkeiten (Bänke usw.) sind keine Spielgeräte.
  • Umgang mit Energie
    1. Lehrer, Schüler und Hauspersonal achten gemeinsam auf sparsamen Umgang mit Energie und Wasser.
    2. Wir trennen Müll.
  • Verlassen des Schulhauses und Schulgeländes
    1. Während der Unterrichtszeit und in den Pausen ist das Verlassen des Schulgeländes nicht erlaubt.
    2. Nach dem Unterricht begeben wir uns umgehend auf den Heimweg bzw. zur Mittagsbetreuung oder in den Hort.

 

2. Verhüte Unfälle!

  • Wir rennen und schubsen nicht auf den Gängen, Treppen und im Klassenzimmer.
  • Wir turnen nicht an den Treppengeländern.
  • Jegliche Fahrzeuge (Fahrräder, City-Roller usw.) werden auf den Hof geschoben, dadurch werden Unfälle vermieden. Autos fahren Schrittgeschwindigkeit.
  • Fahrräder und Roller dürfen nur an den Fahrradständern abgestellt werden.
  • Schneeball werfen ist auf dem Schulgelände untersagt.
  • Bäume und Sträucher sind keine Sportgeräte.
  • Feuerzeug, Messer und andere gefährliche Gegenstände gehören nicht in die Schule.

 

3. Umgangston

"Die Würde des Menschen ist unantastbar."

Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland sichert jedem menschlichen Wesen die Achtung seiner Persönlichkeit zu.

  • Wir begegnen uns deshalb höflich, freundlich und mit Respekt. Dazu gehört auch niemanden etwas wegzunehmen oder zu verstecken.
  • Wir sprechen im Unterricht mit Mitschülern und Lehrern ausschließlich deutsch.•
  • Schimpfwörter, Beleidigungen und jegliche Art von Gewalt zerstören die Gemeinschaft, missachten die Würde des anderen und haben an unserer Schule somit keinen Platz.

 

4. Achte auf Sauberkeit!

  • Wir halten Ordnung in den Unterichtsräumen, unter den Bänken, an der Garderobe, in den Regalen und Schränken.
  • Wir sortieren Abfälle in die vorgesehenen Behälter.
  • Wir achten darauf, dass unser Unterrichtsraum sauber verlassen wird.
  • Als Gäste in fremden Klassenzimmern halten wir Ordnung und lassen alles so, wie es ist.
  • Wir achten besonders auf Reinlichkeit in den Toiletten.
  • Spucken ist ekelig und unhygienisch. Deshalb unterlassen wir es.
  • Kaugummi ist auf dem Schulgelände nicht erwünscht.
  • Wir achten auf saubere Außenanlagen.
  • Wir streifen bei Schmuddelwetter vor Betreten des Schulgebäudes die Schuhe gründlich ab.

 

5. Ungestörter Ablauf des Unterrichts

  • Wir bleiben bei Stundenwechsel im Klassenzimmer oder begeben uns leise und ohne zu trödeln in die Fachräume.
  • Unterrichtsfremde Gegenstände gehören nicht in die Schultasche.
  • Das Mitführen von Handys ist nur im ausgeschalteten Zustand gestattet.

 

6. Schäden

Für Schäden, die ein Schüler verursacht, sind der Schüler oder/ und dessen Erziehungsberechtigte nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen verantwortlich.

 

7. Sonstiges

  • Zu Medien- und Geräteschränken hast du nur in Begleitung eines Lehrers Zugang.
  • Im Katastrophenfall gilt der Alarmplan, der in jedem Raum der Schule hängt.
  • Die Hausordnung hängt in der Nähe des Schuleinganges aus und ist für jeden sichtbar - Sie gilt nicht nur für Schüler und Lehrer sondern auch für Besucher, Eltern, schulfremde Personen, also die ganze Schulfamilie.
  • Für das Verhalten außerhalb der Schule / des Schulgeländes tragen die Erziehungsberechtigten gemäß gesetzlicher Vorschriften die Verantwortung – Die Schule ist jedoch berechtigt, auch das außerschulische Verhalten der Schüler bei ihren Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen zu berücksichtigen, soweit es die Verwirklichung der Aufgabe der Schule gefährdet. Wir sind eine Schulfamilie und helfen einander / achten aufeinander. Dies hört nicht an unserer Eingangstüre auf.

 

 

 

 

 

 

Unsere Auszeichnungen

isi-logo

 

 

Logo Comenius
Logo Umweltschule Logo mintfreundliche Schule Logo Klasse 2000 Co2-Maus
Innere
Schulentwicklung
Innovationspreis
  Comenius Schule   Umweltschule   Mint-freundliche
Schule
 

Programm für

Gesundheits-
erziehung

Klimaschutz